Waldorfschule Kinder Blockstudium Klassenlehrer Stifte Waldorfschule Chemie Waldorfschule

Berufsbegleitendes Studium für Klassenlehrer*innen

Ein Klassenlehrer oder eine Klassenlehrerin begleitet eine Klasse in der Waldofschule in der Regel vom ersten bis zum achten Schuljahr. Sie unterrichten jeden Morgen in drei- bis vierwöchigen Epochen fast alle Fächer, wie z.B. Lesen, Schreiben, Rechnen. Dies ermöglicht ihnen, aus der intensiven Kenntnis der jeweils individuellen Entwicklung der Schüler*innen diese individuell zu fördern.

Die Tätigkeit als Klassenlehrer*in erfordert neben einem breiten intellektuellen Fähigkeiten- und Kenntnisspektrum auch eine stärkere künstlerisch-musische Schulung zur schöpferischen Durchdringung der Unterrichtsinhalte. Aus diesem Grund werden neben einer vertiefenden Arbeit an grundlegenden Schriften zur Waldorfpädagogik sowie zur Methodik und Didaktik der Unterrichtsfächer auch Fähigkeiten in künstlerischen Kursen erübt.

Als Eingangsvoraussetzung benötigen Sie ein abgeschlossenes  Hochschulstudium (Staatsexamen, Magister, Diplom, Master) in mindestens einem schulnahen Fach.

Bei einer individuell anderen Vorbildung gibt es die Möglichkeit, in Kooperation mit der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter in einem berufsbegleitenden Masterstudiengang Pädagogik den Abschluss Master of Arts zu erwerben.

Der Studienbeginn des dreijährigen berufsbegleitenden Studiengangs ist jeweils im Herbst eines jeden Jahres möglich.

Informationen zur Organisation des Studiums erhalten Sie bei Stefanie Schulte: schulte ät lehrerseminar-forschung.de | Tel. 0561-207 568-20

Tätigkeitsspektrum als Klassenlehrer*in

Waldorfschule Kinder

Informationen zu Aufbau des Studiums und Zertifizierung

Stifte Waldorfschule

Ausbildungsthemen

Blockstudium Klassenlehrer